Unterstütze uns für die künstlerische und nachhaltige Gestaltung der Musikschule des Orquesta de Reciclados im Armenviertel Bañado Sur.

Large_12021978_597563473719486_488900482_n_1_-1442242525-1442242529

Detaillierte Präsentation des Projekts

Mit unserem Projekt "Eine bunte Schule für das Müllorchester in Paraguay" wollen wir die Musikschule des Orchesters schön gestalten und so eine fröhliche Atmosphäre schaffen, in der sich die Kinder des Armenvierteles Cateura geborgen und wohlfühlen können. Nun wollen wir euch/Ihnen erst einmal das Orchester vorstellen: Dieses wurde von Favio Chávez, der als Umweltingenieur in Cateura arbeitet, vor zehn Jahren ins Leben gerufen. Cateura ist ein riesiger Slum am Rande der paraguayischen Hauptstadt Asuncións. Dort sammeln sich Berge an Müll — ein Ort, an dem keiner gerne leben würde. Den Menschen fehlt es an für uns selbstverständlichen Grundbedürfnissen, wie Zugang zu fliessendem Wasser, Bildung, Gesundheit und Sicherheit. Darüber hinaus mangelt es ihnen aber auch an Möglichkeiten und Freiheiten, die unser Leben bereichern, wie Musik, Sport , Kulturangebote und andere Freizeitaktivitäten — Dinge, die uns dabei helfen aus unserem Alltag auszubrechen, in denen wir aufgehen und die uns inspirieren.  Img_3206-1443410761

Die Menschen in Cateura bleiben Tag für Tag mit ihrer Lebensrealität konfrontiert, die sich im und um den Müll dreht, in der es darum geht, genügend Geld zu finden, um den nächsten Tag zu überleben. Favio hatte vor zehn Jahren die Idee aus recyceltem Müll Musikinstrumente zu bauen und gründete das Orquesta de Reciclados, das vielen Kindern Cateuras die Möglichkeit gibt, ein Instrument zu erlernen und ihnen damit Freude, Wertschätzung und Hoffnung schenkt. Img-20150427-wa0058-1443410867Das Orchester ist ein Ort des Lernens und das nicht nur auf sozialer und musikalischer Ebene, sondern auch auf ökologischer Ebene. Seine Botschaft dabei ist: "Man sollte Dinge nicht einfach in den Müll werfen, weil man glaubt, sie seien wertlos. Genauso wenig sollte man Personen einfach für Müll erklären, weil man glaubt, sie haben keinen Wert." Inzwischen ist das Orchester weltweit bekannt und spielt Konzerte in aller Welt. (Die Gewinne der Konzerte werden verwendet, um den Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen).  Es hat den Kindern gelehrt, dass man vieles erreichen kann, wenn man daran glaubt.  Das Orchester zählt inzwischen 200 Mitglieder, die zwei Mal pro Woche in einem Haus in Bañado Sur, einem Viertel neben Cateura, jedoch mit ebenso schlecht ausgebauter Infrastruktur, proben.

 

"Recyceln ohne Grenzen" — die Vorgeschichte zu unserem Projekt:

Im Rahmen unseres Freiwilligen Sozialen Jahres in Asuncións besuchten wir eine Probe des Orchesters. Verzaubert und inspiriert davon, welche Klänge sich aus "Müll" hervorbringen lassen, verbrachten wir den ganzen Tag mit ihnen und durften uns mit den Musiker/innen unterhalten, und von Favio mehr über das Orchester erfahren. Da sich die Musikschule immernoch zum Teil im Rohbau befindet und nicht als solche erkennbar ist, war es uns zunächst schwergefallen sie zu finden. Es gab noch nicht einmal ein Schild, dass die Schule ausschilderte.

Und so wurde unser erstes gemeinsames Projekt "Recyceln ohne Grenzen" geboren, das insgesamt eine Woche andauerte. Wir sammelten Müll von den Märkten, recycelbare Holzpaletten aus den Hinterhöfen von Fabriken, kauften Farben und Lacke und bauten daraus ein riesiges Schild für die Musikschule und ein schwarzes Brett. Und das alles im Charakter des Recyclings. Ausserdem designten und druckten wir Visitenkarten für die Asociación Armonía de Cateura, ein Verein, der von den Eltern der Kinder geführt wird und im Hintergrund mithilft. Bei der Übergabe der Sachen hörten die Kinder und Jugendlichen nicht mehr auf zu lächeln, sie umarmten uns und bedankten sich — endlich hatte ihre Musikschule ein buntes Gesicht bekommen.

 

"Eine bunte Schule für das Müllorchester in Paraguay" — unser anstehendes Projekt:

Da die Musikschule wohl der bedeutendste Ort im Leben vieler Kinder aus Cateura ist, in dem sie für einige Stunden aus ihrem Alltag entfliehen können — wollen wir diesen in einen wunderschönen bunten und einladenden Ort verwandeln. Dies wollen wir dann innerhalb von vier Wochen im kommenden Sommer tun: Sämtliche 6 Räume der Musikschule bunt anstreichen, mit Einrichzungsgegenständen koplettieren und sie darüber hinaus künstlerisch gestalten. Und dies wollen wie natürlich alles im nachhaltigen Stile des Recyclings machen, heißt etwa fehlende Möbel bauen wir aus alten Obstkisten, Holzpalleten, Fensterläden, wir vearbeiten alles, was sich wiederverwenden lässt. Doch auch wenn wir viele Materialien recyceln und unsere Arbeit 100% ehrenamtlich ist (wir arbeiten aus Liebe zur Kunst und aus Begeisterung für das Orchester, und sind der Meinung das man mit Kunst und Musik viel bewirken kann) fallen Kosten an, die wir nicht selber tragen können und für die wir eure/ihre Hilfe benötigen: Die Hauptkosten sind die Flüge nach Asunción und zurück, für die man 1200 Euro pro Person einkalkulieren muss. Des Weiteren fallen Kosten für Farben, Material, Werkzeug und Transporte an, die sich bei so einem Projekt häufen. Unterkommen werden wir kostenlos im Nebenraum der Musikschule, die Verpflegungskosten tragen wir auch weitesgehend selber. Wir sind euch/Ihnen für jede Unterstützung dankbar, jede Beteiligung eurerseits/ihrerseits bildet einen Farbklecks der Schule und nur zusammen können wir sie zu einem bunten Gesamtwerk gestalten. Vielen Dank an jeden Spender und jede Spenderin!

Eure Kathy und Finja

 

11118384_597564467052720_6110401814686919212_o-1442242809

Welchem Zweck dient das Crowdfunding?

Wie ihr/Sie schon aus unserer detaillierte Beschreibung entnehmen könnt/können, werden mit dem Crowdfunding  vor allem die Kosten für Flüge, Farben, Werkzeuge und Transporte gedeckt.

Wir kalkulieren etwa:

Flugkosten: ca. 2400 Euro (1200 Euro pro Person), Material (Farben, Werkzeuge, etc.): ca. 400 Euro, Herstelltung und Versendung der Dankeschöns (Material und Portokosten): ca. 100 Euro. Um Unterkunft und Verpflegung kümmern wir uns selbst.

 

Mehr Informationen zum Müllorchester aus Paraguay könnt ihr/können Sie der folgenden Website entnehmen: www.recycledorchestracateura.com.

 

Es ist wichtig, dass wir in den nächsten 60 Tagen unser Ziel von 2900 Euro erreichen, da ansonsten alle Spendenbeträge an die Spender und Spenderinnen zurück gezahlt werden. Das bedeutet zwar null Verluste für die Spender/innen, aber leider auch das Aus für unser Projekt. Sollten wir unser Ziel übertreffen, werden wir eure/ihre Spenden in weiteren Ideen nachhaltig und sinnvoll investieren und transparent dokumentieren wie und wofür die Spenden verwendet werden.  VIELEN DANK ♥

Thumb_kathy_finja-1438049374
Kathy & Finja

Wir, das sind Finja Beukemann und Kathrin Isabelle Krautheimer, haben uns während eines FSJ in Paraguay kennengelernt. Neben einem gemeinsamen Kunstprojekt mit dem Müllorchester aus der Hauptstadt Asunción, teilen wir auch die Liebe zur Strassenkunst. Unser Motto: Farben machen das Leben bunter ♥ Wir sind glücklich als kreative Freigeister unseren...

Die letzten Kommentare

Thumb_default
Geschafft!!! Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude und Erfolg!
Thumb_default
Geschafft!!! Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude und Erfolg!
Thumb_default
Soviel Kreativität ist leider viel zu selten! Weiter so!